JAHRESTAGUNG 2006


des Adolf-Reichwein-Vereins
in Weimar und Jena
in Zusammenarbeit
mit der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek -  Klassik Stiftung Weimar

Musische und aesthetische Bildung bei Adolf Reichwein

5. – 7. Mai 2006


 
 

Sehr geehrte, liebe Mitglieder des Ado1f-Reichwein-Vereins, sehr geehrte Interessenten an unserer Arbeit,

wir laden hiermit zu unserer Jahrestagung 2006 ein, die in Weimar und Jena stattfinden wird:
 

vom 5. - 7. Mai 2006 in Weimar und Jena

Wir freuen uns, dass Frau Prof. Dr. Gundel Mattenklott das Einleitungsreferat halten wird und wir durch die Unterstützung unseres Mitglieds Frau Dr. Reimers die Zusammenarbeit mit der 1-lerzogin Anna Amalia Bibliothek - Klassik Stiftung Weimar verabreden konnten. Wir tagen also im dortigen Studienzentrum und hoffen auf das Interesse von Gästen der Stadt und von Studierenden der Universitäten in Jena und Weimar. Die Abende haben wir bewusst ifir gemeinsames Essen und Begegnungen offen gehalten. Am Sonntag werden wir das AdolfReichwein-Gymnasiurn in Jena besuchen und Gelegenheit flur einen Rundgang zu den Wirkungsstätten Adolf Reichweins in Jena anbieten.

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Besuch in der „Toskana des Ostens“ privat etwas verlängerten ? Weimar ist eine interessante, aber auch eine janusköpfige Stadt, nach Anna Seghers „der beste und schlimmste Ort deutscher Geschichte“. So bietet sich z. B. auch ein Besuch in der neu konzipierten Ausstellung im nahe gelegenen KZ Buchenwald an.

Im Hinblick auf die beliebte Reisezeit Mai raten wir, sich bald für eine Anmeldung bei Annelies Piening zu entscheiden und mit dem Buchen einer Unterkunft nicht zu lange zu warten.

Mit freundlichen Grüßen

Ullrich Amlung, Uli Jungbluth, Annelies Piening, Klaus Schittko
 

 



 
PROGRAMM

 
Freitag, 5. Mai 2006 in Weimar
 
16.30 Uhr
Begrüßung der Vereinsmitglieder
  Mitgliederversammlung

 18.15 Uhr Pause
 
18.30 Uhr
Eröffnung der Jahrestagung und Begrüßung der Gäste
  Musische bzw. ästhetische Bildung bei Adolf Reichwein
  Prof. Dr. Gundel Mattenklott, Berlin

Sonnabend, 6. Mai 2006 in Weimar

9.30 Uhr
Ludwig Pallat, sein Konzept musischer Bildung und sein Einfluss auf Adolf Reichwein
Dr. Ullrich Amlung, Rauschenberg
Prof Dr. Karl Christoph Lingelbach, Marburg
 

10.30 Uhr
Traditionen und Konzepte der Kunsterziehung und ästhetischen Bildung in Weimar und Jena
und ihre Umsetzung bei Walter Dexel und Adolf Reichwein
 Dr. Bettina Irina Reimers, Weimar

11.30 Uhr
Konzepte ästhetischer Bildung und Erziehung in Schule und Lehrerbildung heute
am Beispiel der Bauhaus-Universität Weimar
Peter Heckwolf Weimar

13.00 Uhr
gemeinsames Mittagessen in der Osteria Beriagnoli, Seifengasse 16

15.00 Uhr
Besichtigung des Bauhaus-Museums am Theaterpiatz
Michael Siebenbrodt, Museumskeller

17.00 Uhr
Ästhetische Erziehung in der „Mal- und Zeichenschule“ Weimar
Besuch der Schule in der Seifengasse 16 und Gespräch
Dr. Gabriele Fecher, Weimar

Sonntag, 7. Mai 2006 in Jena

09.5 1 Uhr
ab Weimar Bhf nach Jena
20 Min. Fahrzeit (oder per Auto)

11.00 Uhr
Das Adolf-Reichem-Gymnasium Jena auf dem Wege zur Kooperativen Gesamtschule
Jürgen Haaß, Jena

12.00 Uhr
Stadtrundgang zu den Wirkungsstätten Adolf Reichweins

Ende der Jahrestagung

Tagungsort in Weimar: Studienzentrum der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek, Platz der Demokratie 4


Anfragen bzw. Voranmeldungen an Annelies Piening, Westfälische Str. 34, 10709 Berlin
Tel. 030 891 92 72